Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite!

Pressemitteilung der AfD-Landtagsfraktion M-V

 

+++ Rehberg vs. Backhaus = ☹ für MV +++

 

Zum Streit zwischen SPD und CDU über nicht abgerufene Millionenbeträge für den ländlichen Raum und die sinkende Förderung durch den Bund erklärt der landwirtschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Ralf Borschke:

 

„Es ist ein Skandal, dass CDU-Mann Rehberg und Minister Backhaus die wichtige Debatte über die künftige Förderung des ländlichen Raumes mit ihrer parteipolitischen Schlammschlacht überdecken. Rehberg versprach mehr Geld, obwohl die Bundesregierung die Mittel für MV kürzen will und Backhaus rief Millionenbeiträge vom Bund nicht ab. Die beiden streiten also nur darum, wer Mecklenburg-Vorpommern mehr geschadet hat. Offenbar haben die Altparteien angesichts steigender Umfragewerte für die AfD Angst davor, noch mehr Wähler in den Dörfern zu verlieren. >>weiterlesen<<

Pressemitteilung der AfD-Landtagsfraktion M-V

 

+++ E-Mobilität in MV floppt! +++

 

Laut Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion gibt es in MV derzeit gerade einmal 2.836 zugelassene E- und Hybridautos. Dies sind knapp 0,3 Prozent aller in MV zugelassenen PKW. 93 Bürger beantragten beim Kauf die Förderung durch den Bund.

 

Dazu erklärt der AfD-Landtagsabgeordnete Ralf Borschke:

„Die Mecklenburger und Vorpommern zeigen den E-Autos aus guten Gründen die kalte Schulter. Die Autos sind teuer, ineffizient und für längere Strecken nicht geeignet. Nicht einmal der üppige planwirtschaftliche Zuschuss für Käufer von E-Autos hat zu einem signifikanten Anstieg geführt. Die Landesregierung baut mit ihrem Programm zur Elektromobilität einen Popanz für einige wenige Autofahrer auf. Es ist bezeichnend, dass Minister Pegel nicht einmal weiß, wie viele Ladestation es im Land gibt. Wie will er denn da mehr E-Autos auf die Straße bringen? >>weiterlesen<<

Pressemitteilung der AfD-Landtagsfraktion M-V

 

+++ Jobwunder entpuppt sich als Luftnummer: Windkraftunternehmen streicht Stellen in MV +++

 

Zu den Medienberichten über Stellenkürzungen beim Windkraftunternehmen Nordex erklärt der energiepolitische Sprecher der AfD-Faktion, Ralf Borschke:

 

„Die Versprechungen, mit der Energiewende neue Arbeitsplätze zu schaffen, entpuppen sich als Luftnummer. Nordex hat der Stadt Rostock jetzt 100 Arbeitslose mehr beschert. Doch damit nicht genug. Mehr als die Hälfte der Betreiber von Windenergieanlagen, die in Mecklenburg-Vorpommern tätig sind, haben ihren Sitz außerhalb unseres Bundeslandes – teilweise sogar im Ausland. >>weiterlesen<<

Ralf Borschke MdL
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Rufen Sie mich an! - 03831 / 2889970 Bürgersprechstunden nach vorheriger telefonischer Anmeldung